Nachfolgend geben wir Ihnen Beispiele der Befestigung der Balkonplatten. Die Berechnung der Befestigung (Anzahl der Schrauben) unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten obliegt dem Bauplaner oder Architekten. Zur Verminderung der Schallübertragung und zur elastischen Auflage der Balkonplatte ist auf die Unterkonstruktion ein selbstklebendes Zellkautschukband aufzubringen.
Lieferbare Abmessungen: 50 x 5 mm / 40 x 5 mm / 30 x 5 mm

 

Verschrauben (sichtbar)Befestigungsbohrung C-01

Auf Stahl- oder Aluminiumkonstruktionen werden die Balkonplatten mit Schrauben A2 M8 x 60/ 80/ 100/ 140 mm mit Dichtscheibe befestigt. Auf Holzkonstruktionen werden die Balkonplatten mit Holzschrauben A2 8 x 85 / 105 mm mit Dichtscheibe befestigt. Die Befestigungsbohrungen mit einem Durchmesser von 10 mm werden bei der Montage der Balkonplatte oder werkseitig nach Maßangaben des Kunden gebohrt.

Verschrauben (verdeckt)Gewindeeinsatz-M8 C-01

Alternativ zur durchgehenden Verschraubung können aber auch Gewindesätze M8 an der Unterseite der Balkonplatte eingebracht werden. Die Durchgangsbohrungen in der Unterkonstruktion haben einen Durchmesser von 10 mm. Diese Variante der Befestigung ermöglicht eine verdeckte Verschraubung auf der Unterkonstruktion. Dabei beträgt die maximale Einschraubtiefe der Befestigungsschraube in den Gewindeeinsatz 12 mm. 

VerklebenVerklebung

Die vorgesehenen Klebefl ächen der Metallunterkonstruktion (Stahl verzinkt, Aluminium pulverbeschichtet) müssen mit einem Schleifvlies mechanisch gesäubert und angeschliffen werden. Danach sind die Flächen mit einem sauberen Tuch unter Verwendung eines flüssigen Haftreinigers (Haftreiniger-1) zu reinigen. Bevor weiter-gearbeitet werden kann müssen die gereinigten Flächen absolut trocken sein (Trockenzeit** mindestens 15 min). Anschließend Primer-3 N unverdünnt mit einem Pinsel auf die gereinigten und trockenen Haftflächen auftragen. So behandelte Flächen vor Feuchtigkeit und Staub schützen und mindestens 30 min trocknen lassen. An den Außenrändern der Metallprofile ist EPDM Band 10 x 3 mm aufzukleben und dazwischen eine Raupe des Klebers SB-PUR 40 aufbringen. Um eine gleichmäßige Aufl age der Balkonplatte zu gewährleisten, müssen die nicht zum Kleben vorgesehenen Flächen ebenfalls mit EPDM Band 10 x 3 mm versehen werden. Abschließend wird die Balkonplatte zur Verklebung auf die Metallkonstruktion aufgelegt. Die Balkonplatte darf erst nach vollständiger Durchhärtung des Klebers belastet werden. Das kann je nach Umgebungstemperatur bis zu 3 Tage dauern. In dieser Zeit ist die Balkonplatte alternativ zu sichern, z.B. durch Keile, Zwingen usw.